Über uns

Darmstädter Graduiertenschule für Energiewissenschaft und Energietechnik

Die Graduiertenschule für Energiewissenschaft und Energietechnik bietet Doktorand*innen optimale Promotionsbedingungen, um ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten konzentriert zu entwickeln und innerhalb einer hoch motivierenden interdisziplinären Umgebung zu kooperieren. Die Graduiertenschule ist 2012 aus der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder entstanden.

Ziele

Das Ziel der Darmstädter Graduiertenschule für Energiewissenschaft und Energietechnik ist die Ausbildung der Energieingenieur*innen von morgen in einem multidisziplinären Kompetenzbereich. Die Promovierenden bekommen damit die Möglichkeit, die anspruchsvollen wissenschaftlichen, technischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen in einem interdisziplinären Ansatz zu meistern. Die Hauptaufgabe ist der nachhaltige Übergang von fossilen, nicht erneuerbaren primären Energiequellen von heute hin zu erneuerbaren und umweltfreundlichen Energieressourcen von morgen.

Die optimale Strategie ist zum einen die Effizienzsteigerung konventioneller Energietechnologien, um den hohen Anforderungen an Schadstoffemissionen gerecht zu werden, bei zum anderen gleichzeitiger Entwicklung innovativer, fortschrittlicher Technologien für erneuerbare Energien. Diese müssen zu einem konkurrenzfähigen technologischen Bereitschaftslevel entwickelt werden und sichere, verlässliche und kosteneffiziente Lösungen schaffen.