Science Reporter: Neue Katalysatoren für Brennstoffzellen

Video-Interview mit Prof. Ulrike Kramm auf der Plattform "Hessen schafft Wissen"

22.09.2021

„Was bringt mir deine Wissenschaft für meine Zukunft?“ Um dieser Frage nachzugehen, trifft Science Reporter Maurice an der Technischen Universität Darmstadt Prof. Dr. Ulrike Kramm. Das Thema heute: Neue Katalysatoren für Brennstoffzellen.

Was genau kann man sich unter diesem Forschungsgebiet vorstellen, wie findet dieses Wissen seine praktische Anwendung und was bringt es für unsere Zukunft?

Prof. Dr. Ulrike Kramm forscht mit Ihrer Arbeitsgruppe Katalysatoren und Elektrokatalysatoren an der Entwicklung neuer Materialien für Katalysatoren. Ziel ist es, kritische Rohstoffe zu reduzieren oder energie- und ressourceneffizientere Herstellungsverfahren zu finden. Im Mittelpunkt stehen energiebezogene Reaktionen wie in Brennstoffzellen, Batterien oder Elektrolyseuren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Fe-N-C-Katalysatoren oder allgemeiner auf M-N-C-Katalysatoren, die für verschiedene elektrochemische Reaktionen sehr vielversprechend sind.

„Hessen schafft Wissen“, eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, wirbt für den Wissenschaftsstandort Hessen und hat das Ziel, den Dialog mit der Gesellschaft zu fördern. Die Plattform zeigt in digitaler Form die Vielfältigkeit des Wissenschaftslandes Hessen und das Bildungsangebot für Studieninteressierte. Die Science Reporter der Plattform reisen an verschiedene Hochschulen in Hessen und haken nach, welches Potenzial hinter dem breiten Studienangebot wirklich steckt – für ihre und eure berufliche und persönliche Zukunft.

Video

Wie kann man sich die Forschung über Katalysatoren für Brennstoffzellen vorstellen, wie findet dieses Wissen seine praktische Anwendung und was bringt es für unsere Zukunft?