Wissenschaftliche Ziele

Wissenschaftliche Ziele

Eine umweltfreundliche, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung ist für eine wettbewerbsfähige Industriegesellschaft von zentraler Bedeutung. Unser Energiesystem befindet sich in einem Transformationsprozess von der Nutzung fossiler Energieträger zu regenerativen Energien – mit dem Ziel, die konventionellen Energieträger in den kommenden Jahrzehnten sukzessive zu ersetzen.

Dieser Umbau ist grundlegend, und umfasst die technologischen Bereiche der Energieerzeugung und Energiewandlung, des Transports und der Speicherung sowie der Nutzung. Um diesen hochgradig komplexen Prozess erfolgreich umzusetzen, bedarf es zum einen technischer Innovationen in zentralen Technologiefeldern und zum anderen eines hohen Maßes an Integration von verschiedenen Technologien.

Ebenso wichtig wie die Lösung technologischer Aufgaben sind jedoch auch Fragen der Finanzierbarkeit, der ökologischen Verträglichkeit, der gesellschaftlichen Akzeptanz und der politischen Steuerung.

Diese Transformation führt zu gravierenden Änderungen in der Struktur unseres Energiesystems. Während in der Vergangenheit Strom hauptsächlich in großen Kraftwerken in den Ballungszentren nahe den großen Verbrauchern produziert wurde, wächst der Anteil kleinerer, verbrauchsferner Produzenten.

Um der Wetterabhängigkeit von Wind- und Solarstrom zu begegnen, sind neue Strategien der Speicherung und der Anpassung des Energieverbrauchs an das volatile Angebot notwendig, sodass es einen sehr viel stärkeren Austausch zwischen den verschieden Energieträgern Elektrizität, Wärme und Brennstoffe geben wird als bisher.